Rio de Janeiro
Die 2 Seiten von Rio de Janeiro
Rio hat etwa 6 Millionen Einwohner. Der größte Teil von ihnen lebt in in den Armenvierteln,den Favelas. Mit ca.6000 Morden pro Jahr werde ich dieser Gegend allerdings keinen Besuch abstatten. Die Eingänge zu den Favelas werden von schwer bewaffneten Gangmitgliedern bewacht.Das Sagen haben hier die Gangs und die setzen sich mit regelrechten Gefechten gegen andere Gangs und und die Polizei durch.Zur Eindämmung der Gewalt wurden im letzten Jahr 8500 Soldaten in die Stadt beordert.Geholfen hat es nicht viel.Man kann also schon von einem Krieg sprechen,der dort herrscht.
Der Flug von Cayenne nach Rio beinhaltet wieder einmal einen langen Zwischenstopp in Fortaleza von 12 Stunden. So kann man sich eben auch die Nächte um die Ohren schlagen. Die Sicherheitsbestimmungen sind hier nicht so extrem. Die Tür zum Cockpit steht offen und wenn der Käpt’n mal länger auf’s Klo muß, übernimmt die Chefstewardess seinen Job.
Nach nun fast 30 Stunden, Anflug auf Rio de Janeiro.
Ich bin lieber zu einer “Couch gesurvt”,die in einer sicheren Gegend liegt.Kleines Zimmer an der Copacabana mit Pool und Blick auf die Christusstatue.
Der Sicherheit dienen auch diese Elefantengitter und das man nach 21 Uhr nicht mehr auf die Straße geht.
Und dabei kann Rio so wunderschön sein.Die Stadt ist von großen Bäumen und vielen Parks durchzogen.
Dazu tolle Strände mit großen Promenaden.Links der berühmte Strand Copacabama in der Woche und rechts am Wochenende.
Allerfeinster weißer Sand und man findet immer ein ruhiges Plätzchen. Im Wasser hat man aber schnell Eiswürfel zwischen den Zehen. Nur um die 15 Grad kalt.
Der Zuckerhut.
Die Promenade mit Bars und Restaurants incl.Livemusik. Eine 3 spurige Straße wird am Wochenende für die Fußgänger frei gegeben.
Die Erbauer der Sandburgen erwarten ein paar Cent für ein Foto. Man gibt es gerne für diese Kunstwerke.
Weiter Copacabana Innenstadt Fort Copacabana Rio de Janeiro Iguacu Fälle Start Nepal Schweiz Indien Bolivien Laos Norwegen Guyana Suriname Fr.Guyana Brasilien Paraguay Philippinen Singapur